Obst und Gemüse

Gemüsegarten


Frage: Gemüsegarten


Hallo, mein Garten ist nicht sehr sonnig gelegen, da schlägt die Sonne in der Praxis bis ein Uhr, zwei Uhr nachmittags. Die Frage ist, was kann man an diesem Ort säen?

Antwort: Gemüsegarten


Sehr geehrte Vittoria,
Aus persönlicher Erfahrung können Sie, wenn das Sonnenlicht ab dem frühen Morgen in den Garten kommt und dort bis nach dem Mittagessen bleibt, das anbauen, was Sie in Ihrem Garten bevorzugen: Der Gemüsegarten hinter meinem Haus ist nach Osten ausgerichtet, und zwar gegen 13 Uhr Haus macht Schatten und erhält daher die gleichen Stunden Licht wie Ihr Grundstück; Ich versichere Ihnen, dass seit vierzig Jahren alles angebaut wird: Salat, Tomaten, grüne Bohnen, Fenchel, Kohl, Radieschen, Auberginen, Paprika, Zwiebeln, Karotten. Tatsächlich ist es eine gute Belichtung, da Ihr Gemüsegarten vor der sengenden Nachmittagssonne geschützt ist, die besonders im Sommer den Boden übermäßig trocknen sollte.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die Pflanzen in den frühen Abendstunden zu gießen, ohne thermische Schocks zu verursachen, da der Boden seit einigen Stunden vor der Sonne geschützt ist und daher auch im Juli nicht mehr kocht und nicht verdunstet schnell wässern.
Salat, Radieschen, grüne Bohnen, Gurken und Zucchini dürfen nicht länger als 5-6 Stunden am Tag der Sonne ausgesetzt sein, damit Sie sie in Ihrem Garten beliebig platzieren können. Paprika und Auberginen versuchen vielleicht, sie in dem Bereich zu pflanzen, der mehr Sonne empfängt, damit sie schneller reifen.