Ebenfalls

Die Hauptgründe, warum eine Person Rüben will, sind alarmierende Signale des Körpers

Die Hauptgründe, warum eine Person Rüben will, sind alarmierende Signale des Körpers


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Vorteile von Rüben für den menschlichen Körper sind unbestreitbar. Jeder Sommerbewohner weist dieser Kultur zwangsläufig ein separates Gartenbett zu, weil weiß um seine vorteilhaften Eigenschaften und dass das Gemüse gut gelagert ist und keine Vitamine und andere Spurenelemente verliert.

Rüben werden seit langem häufig zum Kochen für die Zubereitung von ersten, zweiten Gängen und Snacks verwendet, und es ist auch bekannt, dass russische Schönheiten das Gemüse für kosmetische Zwecke verwenden, um die Wangen zu erröten. In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur über die Vorteile von Rüben für den menschlichen Körper, sondern auch darüber, was der Bedarf an diesem Gemüse anzeigt, dh was fehlt, wenn Sie wirklich Rüben wollen.

Chemische Zusammensetzung (Vitamine, Mikro- und Makroelemente)

Wurzelfrüchte enthalten ein riesiges Lagerhaus an Nährstoffen... Ein gutes Merkmal ist, dass sie während der Wärmebehandlung nicht verloren gehen, so dass gekochte Rüben in Bezug auf die Vorteile einem Rohprodukt in keiner Weise unterlegen sind.

Die Rübe enthält:

  • Vitamine der Gruppe B, P, PP;
  • Zellulose;
  • Folsäure;
  • Magnesium;
  • Mangan;
  • Kalium;
  • Eisen;
  • Jod;
  • Rubidium;
  • Cäsium;
  • Schwefel.

Und auch eine große Menge an Nährstoffen.

Die Zusammensetzung enthält auch Aminosäuren wie Arginin, Histidin, Betanin usw. Die Menge jeder Substanz ist so bedeutend, dass Sie alle körpereigenen Reserven auffüllen können.

Referenz... Der Kaloriengehalt von Rüben beträgt 40 kcal pro 100 g Produkt.

Wir haben hier ausführlich über die chemische Zusammensetzung von Rüben gesprochen, wie nützlich und schädlich sie für die menschliche Gesundheit ist.

Ursachen

Der menschliche Körper ist so schlau, dass er sich selbst sagen kann, was ihm fehlt. Wenn Sie wirklich ein Produkt wollen, ist es wahrscheinlich, dass es der Organismus ist, der den Mangel an einigen Substanzen symbolisiert.

Krankheiten

  1. Der Bedarf des Körpers an Rüben kann auf eine Krankheit wie Anämie oder Anämie hinweisen. Der Wunsch, ein Gemüse zu essen, wird durch einen Mangel an Eisen im Körper oder an Folsäure ausgelöst (wir haben darüber gesprochen, wie Rüben das menschliche Blut beeinflussen und ob es das Hämoglobin erhöht, worüber wir in diesem Artikel gesprochen haben).
  2. Oft tritt der Bedarf bei Frauen während der Menstruation auf. Das Essen von Rüben hilft, den Eisenmangel auszugleichen und den Hämoglobinspiegel zu erhöhen. Darüber hinaus erhöht die regelmäßige Anwendung die Elastizität der Blutgefäße.
  3. Auch der Wunsch, ein Wurzelgemüse zu essen, zeigt an, dass eine Person einen Vitaminmangel hat. Rüben sind ein ausgezeichnetes prophylaktisches Mittel mit tonisierender Wirkung.

Wenn der Körper Rüben benötigt, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass die Leber "ruhen" möchte. Um dies zu verhindern, wird empfohlen, eine Woche lang einmal im Jahr 100 g frischen Rote-Bete-Saft und den ganzen Tag über weitere 200 g gebackenen Rote-Bete-Saft zu trinken.

Was fehlt im Körper?

Warum braucht der Körper Rüben? Was ihm fehlt, ist ein Signal dafür, dass es an ziemlich seltenen Vitaminen und Mikroelementen mangelt:

  • Vitamin U. - ein sehr wichtiges Vitamin, aber es sollte beachtet werden, dass es nicht von den Körperzellen gebildet wird und nur mit der Nahrung kommt. Das Vitamin hat viele Funktionen, wird aber hauptsächlich zur Erkennung und Beseitigung von Fremdverbindungen benötigt. Selten in Lebensmitteln zu finden. Rüben sind eine der Hauptquellen dieser Komponente.
  • Saponine - gegen Tumore kämpfen, sich positiv auf die geistige Aktivität auswirken, die Möglichkeit der Hirnalterung verringern (lesen Sie hier über die Vorteile von Rote-Bete-Saft und wie man ihn bei Krebs richtig einnimmt).
  • Chrom - ein wichtiges Spurenelement, das für einen ordnungsgemäßen Fett-, Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel erforderlich ist. Chrommangel führt zu einer Beeinträchtigung des Glukosestoffwechsels.

Andere Gründe

Der Wunsch, Rüben zu essen, spricht oft von der Notwendigkeit, den Körper zu reinigen - Rüben verbessern den Stoffwechsel und helfen, Toxine, Toxine und andere unerwünschte Verbindungen aus dem Körper zu entfernen. Viele Frauen wissen, dass Rüben zusätzlich zum Gewichtsverlust beitragen.

Man kann Rüben nicht nur wegen eines Mangels an etwas im Körper wollen. Es ist möglich, dass das Ganze nur die Geschmackspräferenzen einer Person sind.

Wann kann es schaden und nicht nützen?

Rote Beete hat eine Reihe von Kontraindikationen. Sie sollten sich dessen bewusst sein, bevor Sie das Wurzelgemüse in die Ernährung aufnehmen. Gegenanzeigen sind hauptsächlich auf die chemische Zusammensetzung des Gemüses zurückzuführen. In solchen Fällen ist es daher besser, die Verwendung von Rüben abzulehnen:

  1. Mit Gastritis - Sowohl rohes als auch gekochtes Gemüse enthalten eine ausreichende Menge Säure, die die Krankheit verschlimmern kann.
  2. Mit Kalziummangel - Bei regelmäßiger Anwendung des Gemüses nimmt die Fähigkeit des Körpers, Kalzium aufzunehmen, ab.
  3. Mit Diabetes - Rüben enthalten eine große Menge Zucker, was für solche Patienten nicht akzeptabel ist.
  4. Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems und das Vorhandensein von Nierensteinen - Rüben zerstören keine Steine ​​(wie einige "Heiler" behaupten), in Wirklichkeit kann sich die Situation nur verschlechtern (lesen Sie in einem separaten Artikel, wie man ein Wurzelgemüse gegen Cholelithiasis verwendet).
  5. Mit einem schwachen Magen und regelmäßiger Durchfall - das Wurzelgemüse wirkt abführend.

Rote Beete ist ein sehr beliebtes Essen. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass es eine große Menge an Spurenelementen enthält, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Der Saft dieses Wurzelgemüses wird zur Behandlung von Halsschmerzen und Rhinitis verwendet. Lesen Sie unsere Artikel darüber, wie sich das Essen eines Gemüses auf den Blutdruck und die Blutformel auswirkt und ob es möglich ist, dieses Wurzelgemüse bei Menschen mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Pankreatitis und Cholezystitis sowie Verstopfung zu essen.

Kann ich es essen: wie oft und in welcher Dosierung?

Es ist überhaupt nicht notwendig, viel Gemüse zu essen, da ein Überschuss trotz aller Nützlichkeit der Wurzelpflanze möglicherweise keine sehr günstige Wirkung auf den Körper hat. Darüber hinaus ist es vor der Aufnahme eines Produkts in die Ernährung sehr wichtig, auf Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen zu achten. Um die Nährstoffreserven wieder aufzufüllen, reicht es aus, nur 100 Gramm Rüben pro Tag zu konsumieren.

Warum solltest du es essen? Rüben sind ein Lagerhaus für Nährstoffe. Ein wichtiges Merkmal des Produkts ist die Beständigkeit seiner Komponenten gegenüber Lagerung und Wärmebehandlung.

Wenn Sie dieses Produkt regelmäßig essen, können Sie viele Probleme lösen.insbesondere: Anämie, Vitaminmangel, Stoffwechselstörungen, Verstopfung. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass jedes Produkt nur in Maßen nützlich ist, da es sonst möglich ist, Krankheiten wie Diabetes mellitus, Gastritis oder Kalziummangel zu verschlimmern, anstatt die körpereigenen Reserven wieder aufzufüllen.


Schau das Video: Warum KLUGE LEUTE jetzt viele Menschen verlieren werden psychologische Beobachtungen (Februar 2023).