Ebenfalls

Eine Mischung aus "aus hundert Krankheiten" basierend auf Knoblauch und Honig - Rezepte mit Zitrone und anderen Zutaten, Tipps zur Einnahme

Eine Mischung aus


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Honig und Knoblauch sind ein echtes Nährstofflager. Beide Produkte werden häufig beim Kochen verwendet und aufgrund der vielen nützlichen Eigenschaften in der traditionellen Medizin verwendet. Wenn sie zusammen verwendet werden, nimmt ihre heilende Wirkung zu. Die Honig-Knoblauch-Mischung hilft dabei, den Körper von Giftstoffen zu reinigen, Energie zu tanken, sich vor Vitaminmangel zu schützen und vielen anderen Krankheiten vorzubeugen. Wir werden Ihnen sagen, warum eine Tinktur auf Honig- und Knoblauchbasis mit Zusatz von Zitrone, Aloe und anderen nützlichen natürlichen Substanzen nützlich ist, in welchen Anteilen und wie diese heilende Zusammensetzung hergestellt wird, wie man sie richtig trinkt.

Wovon hilft die Knoblauch-Honig-Zusammensetzung, was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die Tinktur hilft bei folgenden Problemen:

  • Erkältungen und Grippe. Honig und Knoblauch, die bakterizide Eigenschaften besitzen, bekämpfen aktiv Infektionen. Sie erhöhen den Stoffwechsel, wodurch schädliche Substanzen aus dem Körper entfernt werden. Mobilisieren Sie die Mechanismen der Immunabwehr und sorgen Sie für eine immunmodulatorische Wirkung. Knoblauch ist ein echtes natürliches Antibiotikum.
  • Lungenentzündung und Bronchitis. Die Substanz lindert Entzündungen der Atemwegsschleimhaut, lindert Reizungen und wirkt als Expektorans.
  • Magendarm Probleme. Die Mischung stimuliert die Verdauung und wirkt desinfizierend, indem sie durch ihre antioxidativen Eigenschaften verschiedene Krankheitserreger abtötet.
  • Die Tinktur wird dank der im Knoblauch enthaltenen Schwefelverbindungen und der Nährstoffkomponenten des Honigs für das Herz-Kreislauf-System von Vorteil sein. Als natürliche Antikoagulanzien verhindern sie Verstopfungen im Blutkreislauf und Krampfadern.
  • Die Tinktur hilft, den Blutdruck zu regulieren und die Durchblutung der Kapillare aufgrund von Allicin im Knoblauch zu stimulieren sowie die Blutgefäße von Cholesterin zu reinigen.
  • Die heilenden Eigenschaften von Knoblauch ermöglichen es Ihnen, atherosklerotische Plaques zu beseitigen, und Honig füllt die Reserven an Kalium und Magnesium wieder auf, wodurch das Herz gestrafft wird.
  • Entzündungsprozesse in der Mundhöhle (Stomatitis, Parodontitis, Geschwüre).

Trotz einer solchen Anzahl nützlicher Eigenschaften, Vergessen Sie nicht den möglichen Schaden der Tinktur:

  1. Wenn Sie viel Knoblauch essen, kann dies zu hohen Konzentrationen toxischer Substanzen im Körper führen.
  2. Die darin enthaltenen Phytoncide, die aktiv gegen Erkältungen helfen, reizen die Magenwände, wenn sie übermäßig konsumiert werden. Die Säure steigt, was wiederum zu Sodbrennen, Übelkeit und Bauchschmerzen führt.
  3. Bei Tachykardie, Cholesterinplaques und hohem Blutdruck müssen Sie besonders vorsichtig sein, da die blutverdünnende Eigenschaft von Knoblauch zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Erstickung und sogar Blutungen führen kann.

Honig kann auch schädlich sein, wenn er in unbegrenzten Mengen konsumiert wird. Der tägliche Verbrauch des Produkts beträgt 150 Gramm. Ein über der Norm liegender Konsum wirkt sich negativ auf Nieren und Bauchspeicheldrüse aus. Honig ist auch schädlich für die Zähne, da die Zusammensetzung Saccharose und Fructose enthält.

Wichtig! Vor dem Gebrauch muss eine individuelle Unverträglichkeit ausgeschlossen werden. Honig ist das stärkste Allergen und kann im menschlichen Körper negative Reaktionen hervorrufen (Ödeme, Juckreiz, Dermatitis).

Gegenanzeigen zur Anwendung

Trotz aller Vorteile und natürlichen Zusammensetzung gibt es eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Allergie gegen Bienenprodukte;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • Blutungsstörungen und chronisches Plethorasyndrom;
  • Epilepsie;
  • Stillzeit und Schwangerschaft.

Rezepte für traditionelle Medizin - Proportionen und Anweisungen, wie man es richtig macht

Rezepte zur Selbstzubereitung von Honig- und Knoblauchtinktur hängen davon ab, welche Art von Krankheit geheilt werden muss. In der Regel wird dieser Mischung auch Zitrone zugesetzt, die reich an Vitamin C ist und eine tonisierende und heilende Wirkung hat (mehr über die beliebte Kombination von Knoblauch und Zitrone zur Behandlung verschiedener Krankheiten erfahren Sie hier).

Zitronenmittel gegen Atemnot

Ein wirksames Volksheilmittel ist weithin aus einer Mischung von 10 Zitronen und 10 Knoblauchzehen pro Liter Honig bekannt. Wir werden Ihnen sagen, wie Sie es richtig vorbereiten und einnehmen.

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Honig;
  • 10 Knoblauchzehen;
  • 10 Zitronen.

Wie man eine Honig-Knoblauch-Mischung mit Zitrone macht:

  1. Knoblauch hacken.
  2. Zitronensaft und Honig hinzufügen.
  3. Gründlich mischen und eine Woche lang an einem dunklen Ort aufbewahren.

Das fertige Produkt wird täglich für einen Monat mit jeweils 4 Teelöffeln eingenommen und löst sich langsam auf.

Zusammensetzung für Tachykardie

Zutaten:

  • 1 kg Honig;
  • 10 Knoblauchzehen;
  • 10 Zitronen.

So bereiten Sie das Arzneimittel ordnungsgemäß auf Tachykardie vor:

  1. Mischen Sie in einem Glas Honig, Zitronensaft und geriebenen Knoblauch.
  2. Bestehen Sie eine Woche lang auf der geschlossenen Mischung.

Ein Teelöffel wird 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen.

Hochdruckelixier

Zutaten:

  • 1 Zitrone;
  • 1 Knoblauchzehe;
  • 30 g Honig.

Vorbereitung:

  1. Spülen Sie die Zitrone gründlich aus.
  2. Verwenden Sie einen Mixer, um es mit den Knoblauchzehen zu hacken.
  3. Fügen Sie Honig hinzu.
  4. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie ihn eine Woche lang stehen.

Die fertige Zusammensetzung wird in einem kühlen Raum aufbewahrt.

Die medizinische Zusammensetzung wird morgens und 2 Stunden vor dem Schlafengehen mit 1 Teelöffel eingenommen. Die Zulassungsdauer beträgt mindestens einen Monat. Diese Therapie sollte 4 mal im Jahr durchgeführt werden.

Beachtung! Knoblauch fördert die Blutverdünnung, daher wird nicht empfohlen, ihn gleichzeitig mit Arzneimitteln mit ähnlicher Wirkung zu verwenden.

Erkältungsmedizin

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe;
  • 300 g Honig.

Vorbereitung:

  1. Gehackter Knoblauch wird zu Honig hinzugefügt.
  2. Die resultierende Mischung wird einen Tag lang infundiert.

Wie benutzt man das vorbereitete Medikament? Fertige Tinktur wird mindestens dreimal täglich mit 1 Teelöffel verwendet... Es kann sowohl beim ersten Anzeichen einer Erkältung als auch zur Prophylaxe im Frühjahr-Herbst eingesetzt werden.

Die Zutaten zum Kochen müssen natürlich und von hoher Qualität sein.

Um die heilenden Eigenschaften zu verbessern, können der Honig- und Knoblauchtinktur andere nützliche Inhaltsstoffe zugesetzt werden.

Infusion mit Aloe-Saft zur Behandlung einer Erkältung

Zutaten:

  • 1 Knoblauchzehe;
  • 100 ml Aloe-Saft;
  • 100 g Wasser;
  • 100 g Honig.

Vorbereitung:

  1. Zunächst wird eine Knoblauchinfusion zubereitet. Gießen Sie den geschälten Knoblauch mit warmem kochendem Wasser und lassen Sie ihn 4 Stunden ziehen.
  2. Fügen Sie Honig und Aloe-Saft hinzu, mischen Sie gründlich.

Die fertige Infusion kann bis zu 8 Mal täglich 5 Tropfen in die Nase getropft werden.

Mit Walnüssen fürs Herz

Durch Hinzufügen von Walnüssen zu der Mischung erhalten Sie eine Kombination, um die Arbeit des Herzens zu normalisieren.

Zutaten:

  • 100 ml Aloe-Saft;
  • 100 ml Zitronensaft;
  • 300 g Honig;
  • 500 g Walnüsse.

Vorbereitung:

  1. Mahlen Sie die Walnüsse zu Krümeln.
  2. Mit Honig, Aloe und Zitronensaft kombinieren.

Die resultierende Mischung wird 1 Monat lang dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.

Mit Preiselbeeren für die Gesundheit der Gelenke

Die traditionelle Medizin bietet ein solches Rezept für Gelenkerkrankungen.

Zutaten:

  • 1 kg Preiselbeeren;
  • 200 g Knoblauch;
  • 500 g Honig.

Vorbereitung:

  1. Spülen Sie die Beeren ab und stellen Sie sie auf ein Sieb, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen.
  2. Dann mit einem Mixer mahlen.
  3. Fügen Sie fein gehackte Knoblauchzehen hinzu.
  4. Die resultierende Mischung 12 Stunden lang in den Kühlschrank stellen.
  5. Dann fügen Sie Honig hinzu und mischen Sie gründlich.

Es sollte 2 mal täglich morgens und vor dem Schlafengehen nicht mehr als 30 Gramm pro Dosis eingenommen werden.

Wichtig! Nach der Einnahme der Mischung mit Honig wird empfohlen, die Mundhöhle auszuspülen, da die verbleibenden Kristalle zum Auftreten von Karies führen können.

Weitere Nuancen zu Arzneimitteln auf der Basis von Knoblauch, Preiselbeeren und Honig finden Sie in einem separaten Artikel.

Mögliche Nebenwirkungen

Beim Verzehr von Knoblauchtinktur mit Honig können Nebenwirkungen beobachtet werden, wie z.

  • Schlaflosigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Beschleunigung des Stoffwechsels;
  • harntreibende Wirkung;
  • Sodbrennen;
  • Tachykardie;
  • schlechter Atem.

Alle diese Probleme sind vorübergehend und verschwinden nach Beendigung der Behandlung. Wenn der Empfang einer solchen Tinktur mit dem Arzt vereinbart wurde und dem Körper keine offensichtlichen Schäden zufügt, können Sie versuchen, den unangenehmen Zustand zu lindern. Es wird empfohlen, Tee mit Minze oder Basilikum oder Mutterkraut zu trinken. Um die Nieren zu entlasten, sollten Sie mindestens 1 Liter Wasser pro Tag trinken.

Honig und Knoblauch sind so reich an nützlichen Substanzen, dass sie viele Krankheiten heilen können, und durch die Zugabe anderer nützlicher Inhaltsstoffe erhöhen sich die heilenden Eigenschaften nur. Man sollte jedoch Arztbesuche nicht vernachlässigen und versuchen, die Krankheit nur mit Volksheilmitteln loszuwerden. Sie müssen auch daran denken, dass solche Tinkturen für Kinder unter 5 Jahren nicht empfohlen werden.


Schau das Video: Ingwer-Knoblauch-Zitrone-Honig für einen Aufguss mit Monsieur Cuisine (Februar 2023).