Zimmerpflanzen

Grüne Balkonpflanzen


Grüne Balkonpflanzen


Diese Pflanzen sind sehr zierend und entwickeln bunte Blüten, die einer Umgebung Lebendigkeit und Harmonie verleihen. Unsere Wahl fällt auf zwei Grünpflanzen, die von Floristen sehr geschätzt werden. Wir beschäftigen uns daher mit der Beschreibung von Coleus und Caladium. Die Buntlippe ist eine Pflanze, die für die schönen Schattenfarben der Blätter geschätzt wird und sich besonders für den Anbau in Töpfen und Kisten eignet. Die Buntlippe ist krautig mit Blättern unterschiedlicher Größe, eher weich, oval und länglich mit unterschiedlich gezackten Rändern. Es ist in zahlreichen Sorten mit einer sehr breiten Farbpalette verbreitet und wird auch als Zimmerpflanze oder zur Gestaltung von Grenzen in Gärten geschätzt. Es gehört zur Familie der Labiatae und ist auf den tropischen Inseln des Pazifiks beheimatet. Was Caladium betrifft, gehört es zur Familie der Araceae, zu der viele Arten mit neugierigen und schönen Formen gehören. Caladium kann leicht als die prestigeträchtigste Pflanze der ganzen Familie bezeichnet werden, da es für die prächtigen Farben der Blätter von Elfenbein bis Grün, von Rosa bis Braun mit allen Zwischentönen sehr geschätzt wird. Es ist eine Knollenpflanze, aber es ist schwierig, die Knollen auf dem Markt zu finden, so dass Sie die Pflanzen fertig, bewachsen und sehr geeignet für die Dekoration von Balkonen und Wohnungen kaufen können. Caladium ist in erster Linie eine Balkonpflanze; Die Dauer ist auf drei oder vier Monate begrenzt. Nach dieser Zeit färben sich die Blätter gelb und kollabieren.

Grüne Terrassenpflanzen: Buntlippenanbau



Die Coleus werden als einjährige Art kultiviert, indem sie im Februar unter Glas ausgesät werden. Die sehr feinen Samen müssen auf dem feinen und sandigen Boden verstreut werden, ohne begraben zu werden. Sobald die Pflanzen erschienen sind, können sie in Töpfe umgepflanzt werden, wobei darauf geachtet wird, dass sie bis zum Frühjahr repariert werden. Dann transferieren sie mit einer zweiten Transplantation in die Vasen oder Kisten der Balkone. Ihre ideale Umgebung erfordert einen sehr fruchtbaren, mit Sand vermischten Boden. Es ist jedoch vorzuziehen, die Pflanzen nicht der vollen Sonne auszusetzen, da nur Licht für die Entwicklung benötigt wird. Durch direkte Sonneneinstrahlung können sich die Blätter verbiegen und verlieren teilweise ihre hellen Farben. Wie alle blühenden Arten muss auch die Buntlippe vor allem im Sommer alle fünfzehn Tage besudelt werden. Die Bewässerungen müssen reichlich vorhanden sein und mit nicht zu kaltem, aber möglicherweise ruhendem Wasser verabreicht werden, damit sich die darin enthaltenen Schwermetalle auf dem Boden ablagern. Ein weiterer Rat ist die Verwendung von destilliertem Wasser, da es völlig frei von Kalkstein ist.

Grüne Balkonpflanzen: Buntlippendünger



Zusätzlich zu dem nach jeder Transplantation durchgeführten Topping werden andere Wartungsmaßnahmen empfohlen: Wenn die Buntlippe im Sommer mehr als zwei- oder dreimal abgeschnitten wird, verzweigen sie sich sogar noch mehr und das Laub wird folglich viel dicker. Der Boden muss ständig leicht und porös gehalten werden, daher ist es ratsam, vor der Verwendung von löslichen Düngemitteln auf der Basis von grünen Blättern zu jäten. Die Vermehrung dieser Pflanze ist sehr einfach, im Herbst genügt es, einen Zweig mit mindestens vier oder fünf Knospen zu schneiden und in eine Vase zu legen. Sie werden sofort bemerken, wie leicht und schnell sich die Wurzeln entwickeln werden. Die Vase mit diesem jungen Ausschnitt muss jedoch aufbewahrt werden, bis sie bei einer konstanten Temperatur von etwa 20 Grad in einem schattigen Bereich erwachsen wird.

Anbau Caladium Balkon



Für den Anbau von Caladium auf einer Terrasse müssen Vasen mit einem Durchmesser von etwa zwanzig Zentimetern beschafft und im Inneren mit Erde gefüllt werden, die mit Torf vermischt ist, um eine gute Drainage zu erzielen. Zu diesem Zeitpunkt können die Töpfe auf dem Balkon freigelegt werden. Halten Sie sie jedoch von Zugluft fern, während im Sommer die hohen Temperaturen keine Probleme bereiten. Wenn die Vegetation der Pflanze sechs oder sieben Zentimeter hoch wird, stellen Sie sicher, dass die Sonneneinstrahlung zufriedenstellend ist. An diesem Punkt können Sie mit dem regelmäßigen Gießen fortfahren, das niemals in den heißesten Stunden des Tages durchgeführt wird, da Sie die Gefahr laufen, die Blätter zu verbrennen. Die besten Düngemittel für die Kaladiumdüngung sind solche, die flüssig und stickstoffarm sind. Um eine Caladiumpflanze zu erhalten, die immer reich an Blättern ist, ist es erforderlich, die Blätter kontinuierlich mit einer normalen Schere abzudecken, um zu verhindern, dass sie die Höhe von zwanzig Zentimetern überschreitet. Andernfalls können die Stängel kippen und die Knospen nicht mehr produktiv sein. Ein weiterer Rat ist, sie von Anfang an in großen Töpfen zu kultivieren, da die Wurzelentwicklung ziemlich breit ist und die Wurzeln einer aus einer Knolle stammenden Pflanze dazu neigen, aus dem Boden zu entweichen. Um diese Unannehmlichkeiten zu vermeiden, ist es ratsam, von Zeit zu Zeit etwas Erde hinzuzufügen, um alle verschütteten Wurzeln zu bedecken. Wenn alle diese Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden, kann die Pflanze drei oder vier Jahre lang leben und die regelmäßige Pflege kann auch die Qualität der Blätter verbessern, indem sie die Vergilbung vermeidet oder verzögert.