Gartenmöbel

Häuser für Kinder


Kinderhäuser


Jedes Kind möchte ein eigenes kleines Haus, einen privaten Ort, um seine kleinen Geheimnisse vor seinen Herzen zu verbergen und sich mit seinen engsten Freunden zu vergnügen.

Am Anfang war das Zelt


Um dieses frühreife Bedürfnis nach Privatsphäre zu befriedigen, haben Kinder immer auf kreativste und einfallsreichste Weise gearbeitet, oft mit Hilfe der Eltern selbst oder einiger älterer Geschwister, und kleine Zelte geschaffen, vielleicht mit einem Laken, das auf einem Schreibtisch ruht, genug um sie vor neugierigen Blicken zu schützen, ideal, um einen eigenen Raum zu schaffen, in dem sie kleine Geheimnisse flüstern, einen Comic lesen und sich im Licht einer Fackel fantastische Geschichten erzählen können. Für die Glücklichen, für diejenigen, die einen Platz im Freien hatten, war die Alternative zum Zelt das Baumhaus: eine rudimentäre Plattform, die von einer Leiter erreicht und normalerweise von lustigen Accessoires begleitet wird, wie einer Schaukel aus einem Reifen. Sorgfältige pädagogische Forschungen, die im Laufe der Jahre durchgeführt wurden, haben gezeigt, wie wichtig es für die Kleinsten ist, ein eigenes Häuschen zu haben: Zuallererst sind die normalerweise sehr hellen Farben, mit denen diese Miniaturhäuser hergestellt werden, ein wahrer Magnet für die Kleinsten, der das Leben anregt Aufmerksamkeit, Neugier und Vorstellungskraft. Zweitens ist es ein Spiel, das Kinder zwingt, das Haus zu verlassen, sich endgültig von Fernsehen und Videospielen zu lösen und eine gültige Alternative voller kreativer Ideen zu schaffen. Schließlich gibt ein kleines Haus, ein umschriebener und isolierter Raum, Kindern das Gefühl der Verantwortung, projiziert sie in eine erwachsene Dimension und ermöglicht ihnen eine bewusstere und reifere Form der Sozialisation, in der sie in völliger Ruhe miteinander reden, spielen können.

So finden Sie sich auf dem Markt zurecht



Gerade im Lichte dieser Forschung wurden in den letzten Jahren viele Arten von Kinderhäusern perfektioniert und vermarktet, um alle Anforderungen an Platz, Kosten und Verfügbarkeit zu erfüllen. Auf dem Markt gibt es alle möglichen Arten, von den einfachsten, von den sehr niedrigen bis zu den fürstlichen, die oft sehr überzogen und gefährdet sind, damit sich die luxuriöse Botschaft, die sie vermitteln, als sogar anti-pädagogisch erweist. Aber ohne an den Fanatismus von Hollywood heranzukommen, in dem ein Schauspieler seinem kleinen sechsjährigen Mädchen ein Haus mit fließendem Wasser, Gegensprechanlage und Garage für 24.000 US-Dollar (etwas mehr als 18.000 Euro) kaufte, kann man ebenso gültige Lösungen finden Kinder fühlen sich wie kleine Prinzen und geben ihnen die Privatsphäre, die sie suchen.

Holz oder Kunststoff



In Spielzeuggeschäften, aber auch bei Gartenmöbeln, kann man wirklich Lösungen für jedes Budget finden. Am sparsamsten sind natürlich die kleineren Häuser, die normalerweise aus Kunststoff bestehen und echte „Nester“ mit sehr geringen Abmessungen sind - normalerweise nicht mehr als ein paar Kubikmeter -, die sogar etwas mehr als einhundert Euro kosten können. Es gibt leckere, die echte Miniaturhäuser mit Türen und Fenstern und manchmal externem Zubehör wie einem Zaun, einer Rutsche oder einer Schaukel in hellen und unwiderstehlichen Farben reproduzieren. In letzter Zeit sind die kleinen Häuser, die von den Figuren der Cartoons, den Lieblingen der jüngeren, inspiriert wurden, sehr beliebt. Sie reichen von Hello Kitty, der rosa Katze, die die Herzen der Kleinen erobert, bis zu den Mini-Häusern, die der magischen Welt von Winnie The Pooh gewidmet sind, und seinen Freunden im Wald von 100 Hektar, wie Tigro und Pimpi. Neben der Vielfalt der auf dem Markt angebotenen Modelle und dem unbestrittenen wirtschaftlichen Vorteil haben die Kunststoffhäuser das große Privileg, leicht zu transportieren und ebenso leicht zu waschen zu sein, sie sind leichter und lassen sich leichter verstauen. Im Gegenteil, Holzhäuser sind schwieriger zu warten und erfordern häufig eine direkte Befestigung am Boden, um sie vor Wind- und Regenangriffen zu schützen, die andernfalls irreparable Schäden verursachen und die Sicherheit gefährden könnten von Kindern. Die Holzhäuser sind zu viel höheren Kosten auf dem Markt - es ist schwierig, sie für weniger als 5-600 Euro zu finden - und ihre Konstruktion ist oft komplexer und gegliederter und könnte eine echte Spezialisierung des Gebäudes erfordern! Es sollte jedoch erwähnt werden, dass die Holzhäuser einen unbestrittenen Charme, einen überromantischen Geschmack, eine viel feinere Detaillierung und einen unübertroffenen Geschmack aufweisen. In echten Puppenhäusern fühlen sich die kleinen Gäste wie echte Fürsten, Protagonisten der erstaunlichsten Märchen. Mit etwas Glück können Sie bei der Suche auf Online-Verkaufsseiten auf einige gute Gebrauchtwagen stoßen und für 3-400 Euro einen kleinen Palast erobern!
Wenn Sie ein Holz- oder Kunststoffhaus kaufen möchten, ist es natürlich immer ratsam, die Konformität des Produkts zu überprüfen: Für die Sicherheit von Kindern ist es wichtig, dass die Gegenstände gemäß den europäischen Sicherheitsstandards hergestellt werden: UV-Schutz, ungiftige Farben auf Wasserbasis, Brandschutz, nicht einnehmbare Teile, abgerundete Stäbe.

Mach es selbst


Schließlich gibt es für die fähigsten und geduldigsten die Möglichkeit, Spaß mit DIY zu haben. Sie müssen ein echter Bricolage-Liebhaber sein, aber mit ein wenig Fantasie und viel handwerklichem Geschick können Sie es sich und zu einem Preis von selten mehr als 300 Euro für kleine Familien für die Kleinen machen. Der unbestrittene Vorteil liegt in der absoluten Individualisierung des Endprodukts sowie in der enormen Zufriedenheit, ein reales Zuhause gebaut zu haben, auch wenn dies in einem reduzierten Maßstab erfolgt.

Kinderhäuser: Gartenspiele: Kinderhäuser


Die Kinderhäuser sind so konzipiert, konstruiert und gebaut, dass sie sicher, gesund und komfortabel sind und vor allem dem Kind, das zum Spielen dorthin geht, keinen Schaden zufügen. Sie dürfen keine scharfen und hervorstehenden Kanten, rutschigen Böden, scharfe Metalleinlagen und alles andere haben, was die Sicherheit der kleinen Gäste gefährden könnte. Sie müssen zum Spaß gemacht sein. Die Kinderhäuser sollen aus ökologischen Materialien hergestellt und mit multifunktionalen Strukturen kombiniert werden, die Spiele wie Rutsche, Schaukel und Leiter umfassen, um auch Freunde unterzubringen. Sie müssen groß genug sein, um eine geringe Bewegungsfreiheit zu gewährleisten, und gut belüftet sein. Auch die Form ist nicht nur aus ästhetischer Sicht wichtig, sondern auch aus funktionaler Sicht, da sie schnelle und bewegliche Bewegungen ermöglicht. Eine runde Form wirkt nicht nur optisch ansprechend, sondern vermittelt auch das Gefühl, weniger eng und geräumiger zu sein, und wirkt wie ein großes Haus, mit dem Sie zu jeder Tageszeit spielen können.