Auch

Brennnessel-Kräutertee


Gönnen Sie sich Brennnesseltee: ein natürliches Heilmittel für alle


Gesünder und schöner mit Brennnessel: leicht zu finden und zu pflegen, wirtschaftlich und vor allem natürlich. Hier ist seine Geschichte und seine heilenden Eigenschaften für Kräutertee-Liebhaber.

SEIT ALTEN ZEITEN



Brennnessel ist reich an medizinischen Eigenschaften und eine weltweit verbreitete Wildpflanze, aus der seit der Antike zahlreiche Wirkstoffe gewonnen werden. Tatsächlich haben bereits unsere Vorfahren jeden Teil der Pflanze, also auch ihre Blüten und Wurzeln, verwendet, Kräutertees zubereitet, um sich selbst zu heilen, zu kochen, um sich selbst zu ernähren oder Wunden und andere Übel wie Gicht zu lindern.
In der Natur gibt es zahlreiche Brennnesselarten, die in Italien am weitesten verbreiteten sind sicherlich die Urtica Dioica und die Urtica Urens. Alle Brennnesselpflanzen sind mit Brennstichen versehen, die bei Berührung mit der Haut ein je nach Art verschieden starkes und unterschiedlich langes Brennen hervorrufen.
Die älteste Dokumentation über die Verwendung von Brennnessel als Arzneimittel stammt aus der Zeit der Babylonier im zweiten Jahrtausend v. Auch die Ägypter, Griechen und Römer nutzten die wohltuenden Eigenschaften dieser Pflanze in großem Umfang, sogar ihre Samen wurden für Liebesfilter verwendet und die Pflanze als Aphrodisiakum krautig gepriesen. In der Antike waren es vor allem die weniger wohlhabenden Menschen, die zur Brennnessel griffen, weil sie in der Natur leicht zu finden und daher billig war.
Aber nicht nur das, Brennnessel kann auch im Garten - als wirksames Pestizid und Düngemittel - oder in der Textilindustrie als Faser und Farbstoff verwendet werden. Und wenn Sie sich kreativ fühlen, können Sie die vielen kulinarischen Rezepte probieren, die Brennnessel als Zutat enthalten, es in den Salat geben oder ein Püree zubereiten!

WIRKUNGEN UND VORBEREITUNG VON TISANA



Heutzutage ist die Verwendung von Brennnessel als natürliches Heilmittel für zahlreiche chronische und akute Krankheiten wissenschaftlich belegt. Diese Pflanze ist in der Tat reich an Stickstoff, Eisen und Vitamin C, die ihr entzündungshemmende, entschlackende, hämostatische und stimulierende Eigenschaften verleihen.
Tatsächlich wird Brennnessel in der Medizin und in der Kräutermedizin in Form zahlreicher Produkte verwendet, von einfachen Tabletten bis zu Shampoo. Dieser wertvolle Keimling bekämpft Haarausfall und Schuppen, Cellulite und Wassereinlagerungen, lindert rheumatische und arthritische Schmerzen, entschlackt und tonisiert den Körper und hilft bei örtlich begrenzten Beschwerden (Hämorrhoiden, Verbrennungen, Verstauchungen, Insektenstiche) ), verringern Sie körperliche und geistige Belastungen, lindern Sie Hautausbrüche aufgrund von Essstörungen und Dermatosen, regulieren Sie Magen- und Darmfunktionen (es wirkt sowohl gegen Durchfall als auch gegen Verstopfung), lindern Sie Nieren- und Blasenstörungen und vieles mehr mehr. Brennnessel wird auch bei Menorrhoe, Anämie, Renella und Prostatahypertrophie angewendet.
Warum also nicht diese wunderbare natürliche Methode nutzen? Die Zubereitung eines Brennnesseltees geht schnell und einfach! Es gibt zwei Methoden, eine für Kräutertee mit getrockneten Blättern und eine für die Verwendung von frischen Blättern:
✓ Getrocknete Blätter: Stellen Sie einen Topf mit Wasser auf das Feuer und bringen Sie ihn zum Kochen, tauchen Sie die Blätter der zuvor gehackten Pflanze mit Hilfe einer Schere ein und lassen Sie sie hineingießen. Nach zehn Minuten werden Sie Ihre Mischung mit Hilfe eines Siebs filtern und Sie können es in kleinen Schlucken trinken.
✓ Frische Blätter: Die Blätter müssen zart sein, in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser füllen. 5 Minuten ziehen lassen.
Wenn Sie einen süßeren Geschmack bevorzugen, empfehlen wir Ihnen, einen Teelöffel Honig hinzuzufügen! Denken Sie daran, dass es zwar reich an nützlichen Eigenschaften ist, es jedoch gut ist, nicht mehr als drei oder vier Tassen pro Tag zu trinken. Vor allem sollte es nicht gekocht werden, da es sonst seine wertvollen Eigenschaften verliert.

Brennnessel-Kräutertee: EINFACHE PFLEGE NACH MASS


Als Unkraut werden Sie die Brennnessel kaum in einem Gewächshaus zum Verkauf finden, aber sie kann in der Kräutermedizin oder noch leichter in der Natur gefunden werden. Brennnesseln kommen an feuchten und vorzugsweise sonnigen Orten vor, häufig in unkultivierten Gebieten, die reich an Stickstoff und organischen Stoffen sind. Es hat keine besonderen Anforderungen und widersteht niedrigen Temperaturen und schlechtem Wetter. Die Brennnessel wächst spontan, ihre Samen werden tatsächlich vom Wind getragen, so dass sie auch in unserem Garten häufig vorkommt. Wir raten Ihnen daher, diese kostbare Pflanze nicht zu beseitigen, sondern zu kultivieren!
Die Brennnessel, die man in Italien findet, ist in der Regel zwischen sechzig und zweihundert Zentimeter hoch, ganz mit einer leichten Daune bedeckt, der Stiel ist nicht sehr verzweigt und die Blätter sind groß und gezackt. Sogar die Brennnesselpflanze blüht, im Frühling sieht man grünlich-gelbe Blüten, manchmal violett, in Gruppen angeordnet. Sie müssen sich keine Gedanken über das Gießen machen, Regenwasser reicht aus, und Brennnessel ist eine Pflanze, die auch unter widrigen Bedingungen wie Dürre standhält.
Brennnesselblätter können bereits im Frühjahr geerntet werden; Die Pflanze wächst schnell und muss in der Sommersaison mehrmals beschnitten werden. Wenn der Winter kommt, zieht sich die Brennnesselpflanze zurück, aber die Wurzel bleibt im Boden am Leben und springt im Frühjahr mit den ersten Regenfällen wieder auf.
Wenn Sie keine Wildpflanzen finden, können Sie im Frühjahr oder September Samen kaufen, um auf gut bebauten Flächen zu pflanzen.
Laufen Sie, um diesen wertvollen Sämling für das nächste Frühjahr zu holen, da er auch während der wechselnden Jahreszeiten zur Energiegewinnung besonders nützlich ist! Sie werden sehen, dass auch in dieser Zeit mit häufigen Klimaänderungen ein Brennnesseltee Ihr bester Freund ist.