Auch

Kräutertee Malve


Malven Kräutertee


Die Malve ist eine Pflanze der Art der "Malvaceae", deren Verwendung seit der Antike häufig war. Sein wissenschaftlicher Name lautet "Malva Silvestris L." und ist in ganz Europa bekannt und verbreitet, insbesondere im Mittelmeerraum und in den Küstengebieten. Es ist eine krautige Pflanze mit einem charakteristischen Aussehen, für das es sehr schwierig ist, es zu verwechseln: Der Stiel ist gerade, behaart und verzweigt, während die Blüten von einem unverwechselbaren Flieder sind, der leicht zu rosa neigt; Die Blüte beginnt im Frühjahr und dauert bis zum Ende des Sommers. Sein angenehmes Aussehen verbirgt auch bemerkenswerte vorteilhafte Eigenschaften, die vor Jahrhunderten ausgenutzt und dann von der modernen Wissenschaft getestet und bewiesen wurden. Um diese Eigenschaften zu genießen, sind insbesondere die Malvenblüten, insbesondere die jüngeren, die im Frühjahr von April bis Juni geerntet wurden. Sie sind auch sehr schön zum Dekorieren von Umgebungen, aber sie halten nicht lange, da sie zerknittert werden und Farbe verlieren. Malvenblüten müssen kühl, trocken und vor allem getrocknet werden, da sie bei Licht zum Ausbleichen neigen. Zu den unzähligen Eigenschaften, die es wertvoll machen, gehören seine beruhigte Kraft und die abführende Wirkung.

Der Malven-Kräutertee



Die Zubereitung eines Tees aus hausgemachter Malve ist kein Problem: Nehmen Sie einfach eine Tüte getrocknete Malve in ein Kräutermedikament. Für eine Tasse Kräutertee benötigen Sie nur einen Esslöffel getrocknete Malve, um sie gründlich zu hacken und in eine Pfanne mit Wasser zu geben. dann sollte die Malve etwa zwanzig Minuten ziehen gelassen werden. Anschließend muss der Topf auf den Herd gestellt und zum Kochen gebracht werden; wenn es kocht, kann es gelöscht und wieder ruhen gelassen werden, so dass der Kräutertee beim Aufwärmen alle wohltuenden Eigenschaften der Malve noch besser aufnimmt. Die letzte durchzuführende Operation ist das Filtern mittels eines Siebs, wodurch der Kräutertee von der verbleibenden Blumenschlacke "gereinigt" werden kann. Da der Geschmack nicht gerade süß ist, können Sie braunen Zucker oder einen Teelöffel Honig hinzufügen.

Die wohltuenden Wirkungen des Malven-Kräutertees


Der Malven-Kräutertee hat sehr unterschiedliche wohltuende Wirkungen, die alle von seiner Fähigkeit herrühren, direkt auf die Weichteile einzuwirken, das empfundene Wohlbefinden zu steigern und die Krankheiten zu behandeln, die diese Gewebe betreffen. Der Malven-Kräutertee ist besonders bei Halsschmerzen indiziert, da er die Mundhöhle reinigt und vorhandenen Viren wirksam entgegenwirkt. Nicht nur: Darm und Harnwege profitieren auch von der reinigenden Wirkung der Malvenblüten; Tatsächlich ist die Malve auch bei besonders aggressiven gastrointestinalen Viren oder Infektionen, die den Harntrakt betreffen, wie Blasenentzündung und deren Wiederauftreten, indiziert. Malve ist auch wirksam zur Linderung von Entzündungen des Rektums und insbesondere zur Linderung der durch Hämorrhoiden verursachten Probleme. Seine bemerkenswerten entzündungshemmenden Eigenschaften sind seit der Antike bekannt und werden genutzt und eignen sich gut zur Heilung jeder Art von Entzündung in jedem Körperteil. Dieses Kraut hat eine dreifache Wirkung: Wenn es einerseits der Infektion entgegenwirkt, trägt es andererseits effektiv zur Schmerzlinderung bei und macht sie erträglicher. Malve ist auch ein ausgezeichnetes natürliches Beruhigungsmittel, das Verspannungen löst und das Einsetzen eines Gefühls des Wohlbefindens fördert. Das durch diesen Kräutertee verursachte Gefühl der Entspannung nimmt zu, wenn man bedenkt, dass die Malve gleichzeitig auf die Zellen einwirkt, um ihre Regeneration zu stimulieren und zu fördern, und so nicht nur die Jugend zu verlängern. Tatsächlich ist der ständige Austausch von Zellen auch deshalb sehr wichtig, weil dadurch das Risiko verringert wird, dass sich zwischen diesen Zellen Krebszellen entwickeln, die den Ausbruch von Tumoren auslösen und sogar tödlich verlaufen. Schließlich hilft der Malven-Kräutertee bei der Verdauung und Erleichterung der Darmfunktion und beugt Störungen vor. Es ist nützlich, um sporadische Verstopfungsepisoden zu lösen, und um Verstopfung zu verhindern und die Regelmäßigkeit des Darms zu fördern, ist es erforderlich, regelmäßig - mindestens eine Woche lang - Kräutertee oder Malven-Abkochung einzunehmen. Die Malve wird mit steriler Gaze auf die Augen aufgetragen und ist ein wirksames Mittel gegen Bindehautentzündung aufgrund von Allergien oder Abkühlung. Der mit anderem Wasser verdünnte Malven-Tee eignet sich hervorragend für natürliche Scheidenspülungen, die das Immunsystem stärken und Infektionen wie Candida vorbeugen. In der Malve gibt es also eine Doppelfunktion: einerseits kurativ, andererseits präventiv, nicht zu unterschätzen, wenn Sie an angeborenen Erkrankungen (z. B. Gastritis oder fauler Darm) oder saisonalen Beschwerden leiden.

Kräutertee Malve: Dosierung und Risiken


Bevor Sie Phytotherapiepräparate auf der Basis von Malven- oder hausgemachten Kräutertees einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt oder einen erfahrenen Kräuterkundler konsultieren. Malve hat keine toxischen Wirkungen und ist eines der sichersten Kräuter. Es ist jedoch besser, sie nicht zu übertreiben und sich auf die empfohlenen Dosen zu beschränken, die in der Regel aus maximal zwei Kräutertees pro Tag bestehen und nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Um eine vorbeugende Wirkung zu erzielen, sollte die Einnahme mindestens zwei Wochen fortgesetzt werden.