Auch

Minze Kräutertee


Minz-Kräutertee: die Vorteile


Mindestens einmal ist es jedem passiert, und eine weit verbreitete Praxis zur Bekämpfung aller Arten von Krankheiten ist der Konsum von Drogen. Im zwanzigsten Jahrhundert haben diese das Leben der Menschen erfasst und inzwischen die Angewohnheit, sie auch nur für die geringste Belästigung zu verwenden, möglicherweise aufgrund von Problemen in Bezug auf Komfort und Geschwindigkeit bei der Behebung. In Wirklichkeit wenden sich nur wenige Menschen in den Momenten der Notwendigkeit dem Einsatz von Mitteln natürlichen Ursprungs zu, zumindest bei leichten Störungen des Organismus. Diese Art des Handelns ist nicht sehr verbreitet, insbesondere weil die medizinischen und heilenden Eigenschaften der meisten Pflanzen, mit denen wir täglich zu tun haben, unbekannt sind, angefangen bei den in der Küche verwendeten aromatischen Kräutern, um zu den Aloe-Pflanzen zu gelangen, die Viele Menschen bauen Zierpflanzen in ihrem eigenen Garten an.
Sogar die Minze, die häufig sowohl zur Herstellung von kulinarischen Köstlichkeiten als auch zur Herstellung von Lösungen, Balsamen und Pasten für die Körperpflege verwendet wird, weist hervorragende Heilkräfte gegen leichte Störungen auf, die sporadisch auftreten und in kurzer Zeit beseitigt werden können .
Die Verwendung von Minze als natürliches Heilmittel gegen Krankheiten hat sehr alte Ursprünge und Spuren davon können noch in der brasilianischen Volkstradition gefunden werden. Besonders in kleinen Dörfern wurde die Rolle des Arztes den Heilern anvertraut, die in dieser Hinsicht eine bestimmte, für ihr Gebiet typische Art von Minze verwendeten, die Hyptis crenata, die bei der Behandlung von Kopfschmerzen und Bauchschmerzen eine wichtige Rolle spielte.
Eine von einer Gruppe von Wissenschaftlern der Universität von Newcastel durchgeführte Untersuchung ergab, dass diese Minzart Substanzen enthält, die wie Indomethacin wirken, ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament mit analgetischer Wirkung. Es wurden Tests zur Verwendung von Minze im Labor gegen die oben aufgeführten Störungen durchgeführt, und diesbezüglich wurden hervorragende Ergebnisse erzielt.

Bei welchen Erkrankungen kann Minze in Form von Kräutertee verwendet werden



Es hat tatsächlich signifikante Eigenschaften und viele Probleme, die über Kopfschmerzen und Bauchschmerzen hinausgehen, können zur Lösung herangezogen werden.
Zum Beispiel wird es verwendet, wenn Variationen in der normalen Darmflora auftreten. Diese führen zu Symptomen wie Verdauungsproblemen, Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.
Mit dem Verdauungstrakt ist immer die bemerkenswerte Fähigkeit verbunden, dass die Minze den Ausstoß von im Darm angesammeltem Gas begünstigen muss.
Dieses Proprosit kann sich auch auf die Verwendung von Minztee gegen Übelkeit beziehen, die durch Autokrankheit verursacht wird.
Stattdessen kann der fragliche Kräutertee durch Verlagerung der Aufmerksamkeit auf saisonale Beschwerden wie Halsschmerzen nützlich sein, um Entzündungen zu blockieren und seine, wenn auch milden, antimikrobiellen Eigenschaften auszunutzen.
In Verbindung mit der Ankunft der kalten Jahreszeit oder mit dem Überschreiten intensiver Perioden können Kopfschmerzen auftreten. Auch unter diesen Umständen zeigt Minze eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung, die das Problem lindert oder ganz beseitigt.
Ein weiteres Symptom, das in Zeiten von Stress oder besonderer Nervosität auftreten kann, ist Hautausschlag und Rötung, die mit Minz-Infusionspackungen gelindert werden können.
Der Minz-Kräutertee ist auch ein ausgezeichnetes Erfrischungs- und Regenerationsgetränk, besonders wenn er frisch und in den heißesten Zeiten des Jahres getrunken wird. Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch heiß getrunken werden kann und daher erfrischende, aber auch entspannende Eigenschaften hat.

Alle Arten von Minze können verwendet werden


Für die Zubereitung von Minztee wird empfohlen, die Art zu verwenden
Hyptis crenata, dessen vorteilhafte Eigenschaften von Forschern untersucht und genehmigt wurden. Diese Art ist in getrockneter Form problemlos in den Kräuterläden zu finden. Dieselben Gelehrten haben auch bestätigt, dass die gemeine Pfefferminze, die auch im eigenen Garten angebaut werden kann, für Kräutertees und Aufgüsse perfekt ist, da sie die gleichen vorteilhaften Eigenschaften aufweist, wenn es nicht möglich wäre, die oben genannten Arten zu kaufen.
Die Blätter werden hauptsächlich von der Pflanze verwendet, die die reichsten und aktivsten Teile sind und die Stämme und Wurzeln sind ausgeschlossen.

Wie man den Kräutertee zubereitet



Wie alle Kräutertees ist es ein Minzaufguss in heißem Wasser. Es sind keine genauen Mengen für die Zubereitung einzuhalten, aber in den meisten Fällen werden sie nach Belieben erstellt.
Gehen Sie wie folgt vor:
Nehmen Sie die Minzblätter und hacken Sie sie mit noch groben Handstücken. In der Zwischenzeit etwas Wasser kochen (normalerweise so viel wie eine Tasse Tee) und sobald es fertig ist, werden die zuvor zerkleinerten Blätter hineingelegt. Es wird 8-10 Minuten ziehen gelassen, dann wird die Flüssigkeit filtriert. Sie können nach Geschmack süßen oder natürlich trinken. Der Minz-Kräutertee kann je nach Jahreszeit frisch oder scharf genossen werden. Im Falle der Vorbeugung von Autokrankheiten muss es für die zwei Tage vor der Reise dreimal am Tag eingenommen werden, wobei möglicherweise jeweils eine Mindestmenge Kräutertee getrunken werden muss. Bereiten Sie den Tag, an dem die Reise geplant ist, vor und legen Sie ihn in eine Thermoskanne, damit Sie ihn immer bei sich haben können.

Minze Kräutertee: Tipps


Missbrauchen Sie dieses Getränk nicht, da dies zu Reizungen des Darmtrakts sowie zu Schlaflosigkeit und Reizbarkeit führen kann.