Blumen

Getrocknete Blumenzusammensetzungen


Trocknungstechniken


Die floralen Kompositionen sind sicherlich schön und elegant, aber um hervorragende Ergebnisse zu erzielen, müssen die am besten geeigneten Techniken angewendet werden. Das erste, was zu tun ist, ist, die Blumen zu sammeln, die während der Sommersaison stattfinden müssen. Was die bevorzugte Art betrifft, so finden wir Akanthus, Gänseblümchen, Farn, Glyzinien und klassische Rosen in all ihren Sorten. Je nach Art der Blüte kann diese auf unterschiedliche Weise getrocknet werden. Alle Moose und Lavendel sollten in regelmäßigen Abständen auf Sperrholz oder Hartfaserplatte gelegt werden. Rosen hingegen erzielen bessere Ergebnisse beim Trocknen an der frischen Luft: Sie müssen in einem hellen und belüfteten Raum aufgestellt werden, wobei darauf zu achten ist, dass sie nicht an Wärmequellen angrenzen. Nach etwa einer Woche werden die Blumen kopfüber zusammengebunden und mit Haarspray besprüht. Wenn die Blumen mit Beeren und Sprossen versehen sind, insbesondere auf der Oberseite, werden sie getrocknet, indem sie in die einzelnen Löcher eines Metall- oder Kunststoffgitters gesteckt werden, das in jedem Garten- oder Baumarkt erhältlich ist. Die Presstechnik ist besonders nützlich, wenn Sie Glaskompositionen, Rahmen oder Gemälde herstellen möchten. Sie können sehr schwere und voluminöse Bücher verwenden, unter denen die Blumen oder eine spezielle Presse platziert werden. Wenn Sie es mit farbstarken Blumen wie Mimosen oder Glyzinien zu tun haben, um sicherzustellen, dass sie nicht dehydrieren und folglich ihre Farbe verlieren, empfiehlt es sich, die vertikale Trocknung zu verwenden und sie mit voneinander beabstandeten Stielen dazwischen zu platzieren sie in einem Glas mit warmem Wasser gefüllt. Damit die Blumen sofort verfügbar sind, können schnellere Methoden und Zusatzstoffe angewendet werden. Um fortzufahren, müssen Sie etwas Trockenmittel in eine Metallbox gießen und die Blumen auf die Schicht legen. Darüber wird Sand (nur wenn sie eher robust und rustikal sind) oder Glycerin hinzugefügt, das besonders zur Behandlung von Blättern und kleinen Sträuchern geeignet ist. Die Schachtel sollte dann in einem dunklen und trockenen Raum aufgestellt werden, damit die Blumen mindestens drei oder vier Wochen ruhen, je nachdem, welchen Effekt Sie erzielen möchten. Nach dieser Zeit sollten sowohl Blätter als auch Blüten auf eine Zeitung oder ein Baumwolltuch gelegt werden, da sie perfekt trocknen. Nachdem die Blumen getrocknet sind, werden sie gekocht; Es ist daher erforderlich, das Backpapier auf ein Backblech zu legen und darauf zu verteilen, wobei ein ausreichender Abstand eingehalten werden muss, damit es nicht klebt. Darüber müssen Sie ein weiteres Blatt Backpapier legen. Die Garzeit beträgt fünf bis sechs Minuten bei Mindesttemperatur. Danach muss alles vollständig abgekühlt sein. An dieser Stelle muss das Haarspray auf beiden Seiten noch einmal aufgesprüht werden.

Material benötigt



Zunächst ist zu bedenken, dass Blumenkompositionen Eimer haben den großen Vorteil, dass sie lange halten und sehr dekorativ sind. Die Blumen können entweder in Fachgeschäften der Branche gekauft oder mit den in der Einleitung erläuterten Techniken von Hand verarbeitet werden. Sie eignen sich sehr gut zum Gestalten von Mittelstücken, Schalen, Rahmen, Gemälden und Girlanden, aber auch zum Verschönern von Einrichtungsgegenständen wie Einrichtungsgegenständen oder Möbeleinsätzen wie Glasscheiben für Glas oder Schränke. Für einen romantischeren Effekt können Sie in die Blumenkomposition sogar Trockenfrüchte, Ähren oder Beeren einbeziehen, je nach Ihrer Fantasie und Ihrem persönlichen Geschmack. Um eine wirksame Zusammensetzung zu erhalten, muss Ihnen das entsprechende Material zur Verfügung gestellt werden, das Sie in Baumärkten oder Gartengeschäften kaufen können. Zur Grundausstattung gehören ein Kunststoffschwamm, Scheren und Zangen in verschiedenen Größen, Metall- oder Kunststoffnetze sowie zusätzliche dekorative Elemente wie Bänder, Goldfäden, Stoffe und Tüll. Auch wenn all dieses Material nicht zu teuer ist, ist es gut, sich auf den Fachhandel zu verlassen, ohne mit recyceltem oder ungeeignetem Material zu arbeiten.

Eine der schönsten und dekorativsten Kompositionen von Trockenblumen ist die "ad alberello" genannte. Um es zu machen, brauchen Sie nur einen Weidenkorb zu holen und einen natürlichen Schwamm oder Moos auf den Boden zu legen, der in ein dünnes Drahtgewebe gewickelt ist. Die Komposition beginnt mit dem Stamm des Baumes, der mit einem geraden Ast in der Mitte erhalten wird. Oben auf dem Ast sollte mit einem Schwamm eine Art Baldachin aufgebaut werden, zu dem dann dekorative Elemente wie Rosenknospen, Geranien und Hortensien hinzugefügt werden, die mit Beeren und Samen verschiedener Formen weiter verschönert werden. Eine andere sehr interessante Art der Zusammensetzung ist die, bei der grundlegende Glaselemente verwendet werden. Es eignet sich besonders für die Einrichtung mit antiken Antiquitäten. Die am besten geeigneten Blumen sind Rosen, Gänseblümchen und Helichrysum. Auch in diesem Fall wird der Schwamm auf den Boden gelegt und die verschiedenen Elemente werden dann auf harmonische Weise eingefügt. Eine besondere Idee ist es, einige hübsche und sehr raffinierte Blumensträuße im Stil des 19. Jahrhunderts zu kreieren, die entweder in Vasen oder einfach mit einem Band, vorzugsweise in Satin, zusammengehalten werden können. Die am häufigsten genannten Sorten sind romantische und klassische Blüten wie rosa Rosen, Acrinium und Helipterum, aber auch Orchideen, Mohn und Tulpen. Das Bouquet kann dann mit verschiedenen Kräutern und Beeren angereichert und von einer Basis aus Tüll oder Krepppapier umgeben werden.