Gartenmöbel

Hundehütten


Hundehütten


Die Höhle repräsentiert Sicherheit, den Ort, an dem man sich verstecken kann, wenn man Bedrohungen wahrnimmt, ohne Angst vor Störungen zu haben und einen geschützten Bereich, in dem man anhalten kann, ohne atmosphärischen Einwirkungen ausgesetzt zu sein. Aber die Höhle ist vor allem der Ort, an dem das Tier weiß, dass es sein eigenes Zuhause hat, und dies schafft das richtige Gleichgewicht in seinem psychischen Zustand und hilft ihm, gesund und glücklich zu werden. Aus diesem Grund ist es bei der Entscheidung, ob wir unseren Hund zu Hause oder draußen unterbringen, sehr wichtig, sich für den richtigen Typ dieses unverzichtbaren Zubehörs zu entscheiden. Wenn die Wahl eines Zwingers, der in einer Wohnung untergebracht werden soll, mehr als alles andere von einem organisatorischen und ästhetischen Faktor abhängt, der von den verfügbaren Räumen, unserem persönlichen Geschmack und davon bestimmt wird, wie sehr wir unseren Hund gerne verwöhnen, z In den externen Häusern wird die Frage komplizierter und impliziert Überlegungen, die sorgfältig abgewogen werden müssen. Auf dem Markt gibt es Lösungen aller Art, von klassischen, vorgefertigten, komfortablen und umweltfreundlichen Holzkonstruktionen bis hin zu luxuriösen Nebengebäuden und Miniaturschlössern, Berghütten und maßstabsgetreuen Reproduktionen des Herrenhauses, das speziell von spezialisierten Unternehmen für Haustiere gebaut wurde Zugehörigkeit zu berühmten Persönlichkeiten und als besonders exzentrisch bekannt. Es ist jedoch nicht nur der ungezügelte Luxus, der den Komfort bestimmt, den eine Hundebox bieten kann, die als Vorreiter angesehen wird. Einige der technologisch fortschrittlichsten Modelle bieten elektrische Systeme, Abgassysteme, Infrarotheizungen und Behälter für Lebensmittel und Wasser an, die normalerweise an einer Wand angebracht und von außen leicht wiederaufladbar sind. Jeder liebevolle und verantwortungsbewusste Besitzer nimmt jedoch nicht nur die ästhetischen oder technologischen Möglichkeiten, sondern auch die tatsächliche Eignung des Produkts ernst. Ein schlecht isolierter Zwinger wird unserem pelzigen Freund erhebliche Gesundheitsprobleme bereiten und den Zweck, für den er gekauft wurde, nicht erfüllen. Eine Box mit Abmessungen, die nicht der Größe des Hundes entspricht, wird mit ziemlicher Sicherheit abgelehnt. Daher muss eine Hundehütte, die als optimal angesehen wird, nicht nur für das Tier, sondern auch für diejenigen, die sich darum kümmern, komfortabel sein und sowohl die richtige Befriedigung bieten.

Arten



Die klassische Typologie sieht eine mehr oder weniger quaderförmige Struktur mit einem schrägen Dach und einer Frontöffnung vor. Die gemeinsamen Merkmale, die in jeder Art von Hundehütte vorhanden sind, sollten sein: mindestens fünf Zentimeter über dem Boden, Wärmedämmung, ein schräges Dach oder ein geneigtes Dach, zum Ableiten von Regenwasser, geeignete Belüftung, aus Materialien gebaut ungiftig, keine scharfen Kanten oder hervorstehende Kleinteile wie Nägel, Schrauben oder Blechreste und hartes Verschmieren von Kunststoff. Eine zweite Öffnung, die uns einen bequemen Zugang zum Innenraum ermöglicht, um die Reinigung zu erleichtern und den Raum für die Hundehygiene zu optimieren, ist bereits in vielen Modellen auf dem Markt erhältlich. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Größe des Zwingers, die der Größe unseres vierbeinigen Freundes entspricht. Ein Hund von kleiner oder mittlerer Größe wird keine Probleme haben, sich in einem kleinen Hundehaus niederzulassen, aber im Gegenteil, ein großer Hund wird ernsthafte Schwierigkeiten haben, eine enge und unbequeme Anordnung verwenden zu können. Ein Beispiel für eine geeignete Größe sieht einen 50 cm hohen Hund am Widerrist vor (dies ist die häufigste Größe für ein mittelgroßes Tier), eine Tiefe von 70 cm, eine Breite und eine Höhe von etwa 90 cm. Auf diese Weise haben Sie die Gewissheit, dass Ihr Hund das Innere des Zwingers als angenehm empfinden kann und beim Aufstehen und Wenden nach Belieben keine Probleme auftreten. Auf dem Markt sind verschiedene Typen für jeden Geschmack und jede Geldbörse erhältlich, die auch alternative Lösungen bieten, mit denen Module mit unterschiedlichen Funktionen kombiniert werden können, die sich zum Beispiel für die Kombination eines Werkzeugkastens, einer Garderobe oder eines Gewächshauses eignen zum Hundehaus, in einer einzigen Struktur. Die multifunktionalen Strukturen sind besonders für diejenigen empfehlenswert, die nicht viel Platz zur Verfügung haben, aber nicht auf ihre praktische Anwendbarkeit verzichten möchten.

Materialien



Das Kunststoffmaterial ist leichter zu handhaben, wird besser desinfiziert und löst, wenn es mit der erforderlichen Belüftung ausgestattet ist, viele thermisch isolierende Probleme. Die negativen Faktoren treten im Laufe der Zeit auf, da der Kunststoff bei Außenanwendung grau oder gelb wird und die Abnutzung des Materials die Struktur auf lange Sicht porös und ästhetisch unangenehm macht. Holz wäre sowohl Kunststoff als auch Metall vorzuziehen, da dieses im Winter kalt wird und im Sommer übermäßige Wärme überträgt und sich für das Tier unangenehm anfühlt. Das Holz benötigt jedoch eine fachmännisch gefertigte Isolierung, da es sonst bei Regen oder Schneefall leicht imprägniert wird und die Gefahr besteht, dass feuchte Bereiche oder, noch schlimmer, Pilze und Schimmelpilze entstehen, die Bronchialinfektionen verursachen können Atemwegserkrankungen, verschiedene Dermatitis und bieten den Boden für das Auftreten von Parasiten. Für Heimwerker gibt es auf dem Markt bereits vorbereitete Bausätze, mit denen sich das Haus für Fido schön und günstig bauen lässt. Nur wenige Schrauben, Dübel und Paneele schaffen die Grundstruktur, auf die dann die Dämmstoffe und die Dachabdichtung aufgebracht werden. Für diejenigen, die ein zusätzliches Element hinzufügen möchten, ist es auch möglich, eine 12-Volt-Platte in den Boden einzusetzen, die mit einem Timer kombiniert werden kann, mit dem die Stunden der tagsüber abgegebenen Wärme programmiert werden können. Einige führende Unternehmen haben in den Katalog ihrer Produkte auch Montagesysteme aufgenommen, die keine Nägel oder Schrauben erfordern, sondern ineinandergreifende Kombinationen, die den Aufbau der Struktur erleichtern und eine sicherere Umgebung für den Hund gewährleisten.

Nützliche Tipps


Wenn Sie mit "Do-it-yourself" fortfahren möchten, ist es möglicherweise hilfreich zu wissen, dass Kiefernholz für die zu bauende Struktur am besten geeignet ist. Es werden 3-cm-Paneele empfohlen, bei denen bereits ein Dämmhohlraum vorbereitet ist. Lackieren Sie das Material mit Außenimprägniermitteln und achten Sie darauf, dass diese ungiftig sind. Wenn Sie mit einer Öffnung eines gewachsten Vorhangs ausgestattet sind, durch die der Hund hindurchgeht, machen Sie ihn leicht, aber gleichzeitig wasserdicht. Auf diese Weise reparieren Sie das Tier vor Zugluft und Regen, wenn es seitwärts fällt, ohne es am Vorbeifahren zu hindern. Auf dem Markt gibt es bereits Zwinger mit einer Kippplatte, die den Vorhang ersetzt. Mit einem bequemen weichen Kissen werden Sie sich sicher wohler fühlen. Wenn Sie Ihre Kreativität ausdrücken möchten, können Sie eine Veranda direkt an der Vorder- oder Seite des Hauses errichten, damit der Hund im Sommer einen kühlen Platz im Schatten genießen kann . Passen Sie den Zwinger an, indem Sie Plaketten oder andere Dekorationen anbringen, aber immer im Freien und achten Sie darauf, dass sie nicht leicht erreichbar sind und folglich von Fido gekaut werden können. Um die Struktur angenehmer zu gestalten, können die Außenwände mit hellen Farben oder thematischen Gemälden neu gestrichen werden, um auch Ihren persönlichen Vorlieben und ästhetischen Anforderungen, die durch den Umweltkontext vorgegeben sind, gerecht zu werden. Es ist auch möglich, das Dach abzudecken, und für Experten auf dem Gebiet der Baumaterialien ist die Auswahl ziemlich vielfältig und reicht von bituminösen Ziegeln bis zu Gneisplatten. Stellen Sie die Struktur vor allem so nah wie möglich an der Haustür auf, damit Sie nicht jedes Mal den Regenschirm mitnehmen müssen, wenn es regnet, um Ihrem treuen Freund das Gelee zu bringen.